Marktgemeinde Ybbsitz
 



Metallwerkstätte

im
SCHMIEDEZENTRUM YBBSITZ

Gute Kontakte zu jungen Metallbearbeitern (Schmiede, Schlosser und Bildhauer) und das im Sommer 2002 bereits zum zweiten Mal stattgefundene Kunstprojekt "Metallwerkstätte Ybbsitz" sowie die gute Zusammenarbeit mit der NÖ Landesregierung - Abt. Kunst und Wissenschaft geben Anlaß sich mit gutem Schmiedehandwerk, mit Metallbau, aber auch mit dem Begriff der Bildhauerei und mit den Umgang von räumlichen Inhalten in Ybbsitz intensiver zu befassen.

Die Metallwerkstätte ist aus mehreren Gründen eine große Chance für Ybbsitz, für die Leute die hier leben und für die Besucher. Zum einen liegt diese Chance in der Weiterführung des traditionellen Kulturgutes der Eisenstraße in Richtung neue Technologien. Denn neben der Erhaltung der Schmiedemeile und Belebung des Schmiedehandwerks müssen auch zukunftsweisende, weiterführende Technologien existieren.

Eine weitere Chance, die hier ergriffen wird und die besonders interessant ist, ist der Übergang vom Handwerk zur Kunst, von der dekorativen Behübschung zum künstlerischen Konzept.

Hier gibt es Objekte zu sehen,

der traditionellen Schmiedekunst
in Form von Schmiedearbeiten die durch oder im Umfeld von Prof. Alfred Habermann entstanden sind
mit hohem Anspruch an eine zeitgemäße Metallbearbeitung und Architekur
aus Metall im öffentlichen oder halböffentlichen Raum die aufzeigen, was Kunst alles sein kann.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sie führen über bereits Bekanntes, schon Geschehenes hinaus, verändern die gewohnte Wahrnehmung - und regen zur Diskussion an.