Marktgemeinde Ybbsitz

Schauschmieden

Im Wettstreit zum Thema „Harmonie“ arbeiteten 35 Schmiedeteams und fertigten tolle Kleinskulpturen vor den Augen des Publikums.

 

   
   

 

Nach eingehenden Beratungen fällte die Jury (KR Waltraud Welser, Mag. Christine Habermann von Hoch und Dir. HR DI Gernot Walter) mit der Auszeichnung der besten acht Arbeiten ein salomonisches Urteil. „Es ist unglaublich, wie hoch das Niveau der Arbeiten heuer war“, sagte der Jury-Vorsitzende HR DI Walter.

 

   
   
   

 

Die acht besten Arbeiten (ohne Reihung)

 

Harmonische Bewegung - Guy de Bruyne, Josef Decraene (B)

Harmony in Iron – Hatous Hujicek, Zbynek Olsanik (SK)

Eine sehr zerbrechliche Harmonie – Jaroslav Riedl, Jakub Chvatal, Pavel Valasek (CZ)

Harmony in architecture – Vratislav Cerny (CZ)

Familie – Sven Bauer (D)

Harmonie prirody / Harmonie of Nature – David Habermann (CZ)

Freundeskreis – Egor Bavykin, Igor Chizhov (RUS)

Unsere Harmonie – Pavel Zlatos, Daniel Miklos (SK)

 

Sonderpreis:

Gemeinsam in Harmonie - Team Steiermark (A)

 

   
   
   

 

  

Sonderprojekt der Katalanischen Schmiede zum Thema „Harmonie“

 

Seit Gründung des Vereines Ring der Europäischen Schmiedestädte gibt es einen sehr freundschaftlichen Austausch zwischen der Schmiedegemeinde Ybbsitz und dem katalanischen Schmiedestädtchen Arles sur Tech in den französischen Pyrenäen.

 

   
   

 

Die Katalanischen Schmiede unter der Leitung ihres Präsidenten Bruno Vidal fertigten beim Fest eine Grosskulptur die ihre Region, den Menschen und das damit verbundene Leben ihrer Region zu Inhalt hat.

 

   
   

 

 

Geschmiedete Klangtrommel von Joel Oulie

 

Der aus Toulouse angereiste Schmied Joel Oulie entwarf das Objekt und schmiedete mit seinem Freund Gabriel Chastanet über zwei Tage in Ybbsitz an dieser Skulptur mit einer Größe von über 2,00 m.

KR Waltraud Welser und Bürgermeister Josef Hofmarcher gratulierten zur einmaligen Arbeit.

 

   

 

 

Größtes Dinosaurierhalsband der Welt

 

Sogar ein Weltrekordversuch stand am Programm des Ferraculumfestes.

 

   

 

Eine Gruppe engagierter Jugendlicher der Caritas Tagesstätte Krumbach schmiedeten den Verschluss für das „größte Dinosaurierhalsband der Welt“!

Dieses Halsband soll im Styrassic Park (Dinosaurierpark) seine Anwendung finden.

Die Leitung des Projektes lag in den bewerten Händen von Peter Rotheneder.