Marktgemeinde Ybbsitz

Ornamente schmieden

Das zarte Ornament und die Kraft des Schmiedens – in diesem Spannungsfeld stand das diesjährige Motto „Ornamente schmieden“.

 

   
   

 

Bei schweißtreibender Hitze arbeiteten abwechselnd 30 Schmiedeteams. Zahlreiche Schmiede aus aller Herren Länder ließen ihrer Phantasie und ihrem Können freien Lauf und fertigten vor den Augen des Publikums tolle Kleinobjekte.

 

   
   
   
   

 

Eine Jury bestehend aus KR Waltraud Welser, Mag. Christine Habermann von Hoch, Dir. Leo Lugmayr und Dir. HR DI Gernot Walter werteten, nach eingehender Beratung, die phantasievollen Arbeiten aus und ermittelten die Preisträger.

„Die Wahl war schwer, denn die Qualität der Arbeiten war so hoch wie noch nie“, betonte der Jury-Vorsitzende HR DI Walter.

 

Die fünf Preise gingen schließlich nach Österreich, in die Schweiz, nach Tschechien, in die Ukraine und nach Russland:

 

Die 5 besten Arbeiten (Hauptpreise):

 

Triskele (keltische Sonne) – Manuel Lackinger und Christian Gann (A)

Earth is standing on three elephants – Andrii Boliukh, Andrii Bereza, Tetiana Boliukh (UA)

Blitz – Dmytro Ukrayinskyy (UA)

Meer – Ondrej Svoboda, Vit Zadina (CZ)

Landschaftsornament – Egor Bavykin (RUS), Frantisek Blaha (CZ)

 

Sonderpreis:

 

Nach eingehender Beratung werden Sonderpreise vergeben.

Sonnenornament – Daniel Zwissler, Urs Teuscher, Urs Würsch, Paul Wirz (CH)