Marktgemeinde Ybbsitz

Sonnenschmieden

Schauschmieden mit Prämierung

 

 

 

Mit unserem wichtigsten Gestirn im Planetensystem setzten sich die

Schmiede in einem Wettbewerb mit dem Titel „Wenn Sonnen glühen“ im Rahmen der Veranstaltung auseinander. Die 10 besten Arbeiten wurden prämiert und sind über den Sommer im FeRRUM zu besichtigen.

 

Preisträger:

 

„Fredi“ (Habermann) die Sonne der Schmiede – Team Steiermark-Kärnten-Südtirol

 

 

 

Sonnenfänger – Michael Poitner u. Korbinian Hasenknopf (D)

 

Panello Solare – Corrado Gaspard, Paolo Vicquery, Livio Mognol (I)

 

Sonnenbrille – “Team Pompe a Grolle”, Thiers – Henri Viallon, Dominique Chambriard (F)

 

 

Wenn die Sonnen glühen – Zeit – Marcel Bednar, Kamila Stejskalova (CZ)

 

Moje Slunce (My sun) – David Habermann (CZ)

 

Sonnenaufgang – Yuriy Serynenko, Roman Seredynskyy, Volodymyr Kudleychuk, Ivan Borysiak (Ukraine)

 

 

Sol – Chris Topp, Bethen Griffiths (England)

 

Sol invictum – Jänis Pohl, Karola Biere (D)

 

Die Sonne von Ybbsitz – Joel Oulie (F)

 

Sonderpreis

Die Sonne glüht – Pavel Valasek, Jaroslav Riedl, Jakub Chvatal (CZ)

 

 

Bewundern konnte man diese Arbeit bei einer Live-Vorführung im Rahmen der Iron Night am Samstag.

 

Das Schmiedezentrum Ybbsitz dankt allen Schmieden aus 18 verschiedenen Nationen, die sich im Zeitraum von 3 Tagen dieser Herausforderung stellten.

 

 

Immerhin 80 Schmiede arbeiteten am Schmiedeplatz, zeigten ihr Können, begeisterten das Publikum und schufen einmalige Werke, die unsere Visionen zur Förderung des Schmiedehandwerkes zum Glühen bringen.

 

Das große Lob gilt auch den Betreuern des Schmiedeplatzes Leopold Plank, Hans Stockner, Michael Sonneck, Herbert Stockner, Nikolaus Frühwirt, Ernst Fahrngruber und Uwe Plank für die ausgezeichnete Organisation.